Film Still aus - Richard Cohn-Vossen - Dokumentarfilme
Szenenbild aus dem Film: Richard Cohn-Vossen - Dokumentarfilme © DEFA Stiftung

Richard Cohn-Vossen - Dokumentarfilme

DDR 1972
Regie: Richard Cohn-Vossen
80 Min.

Dokumentarische Einblicke in Lebens- und Arbeitswelten der DDR // Anschließendes Filmgespräch mit Richard Cohn-Vossen; Moderation: Paul Werner Wagner

"Versuch über Schober" zeichnet ein kritisches Bild des Vorzeigesozialisten Hans Schober, Meister in einer Forschungsabteilung der Leuna-Werke. Die Kurzdokumentation "Nachtarbeiter" stellt beinahe kommentarlos das Arbeitsleben von Menschen darstellt, die einer nächtlichen Beschäftigung nachgehen - so zum Beispiel Bäcker, Stahlschmelzer oder Eisenbahner. In "Monika" verbindet sich die Geschichte einer Zwanzigjährigen mit ihren Bemühungen, als Abgeordnete verändernd in die Wirklichkeit einzugreifen. "Arbeiterfamilie in Ilmenau" wirft unter anderem die Frage nach der Entfremdung von Arbeit durch moderne Technik auf. Cohn-Vossen konnte die Rohschnittfassung des verbotenen Films in die Bundesrepublik schmuggeln und sie so vor ihrer Zerstörung bewahren. // Die Filmreihe wird großzügig unterstützt durch die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.

Für diesen Film sind zur Zeit keine Vorführungen geplant.