Film Still aus - Sie nannten ihn Amigo
Szenenbild aus dem Film: Sie nannten ihn Amigo © DEFA Stiftung
Film Still aus - Sie nannten ihn Amigo
Szenenbild aus dem Film: Sie nannten ihn Amigo © DEFA Stiftung
video
Trailer zum Film: Sie nannten ihn Amigo © DEFA Stiftung

Sie nannten ihn Amigo

1959
Regie: Heiner Carow
mit: Ernst-Georg Schwill, Fred Düren, Erich Franz, Angelika Hurwitz, Wilhelm Koch-Hooge, Heinz Schubert,
63 Min.

Filmgespräch mit Ernst-Georg Schwill Einführung und Moderation: Paul Werner Wagner

Amigo wohnt mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder Hotta in einem Berliner Arbeiterviertel. Im Sommer 1939 entdecken Amigo und seine Freunde in einem Bretterverschlag des Hinterhofes den geflohenen politischen Häftling Pepp. Amigo, dessen Vater als Kommunist bereits einige Zeit verhaftet war, verpflichtet Bruder und Freund zum Schweigen und versorgt Pepp mit Essen und Kleidung. Sein Freund wird jedoch zum Verräter. Amigo, der alles tut, um Pepp die Flucht zu ermöglichen und jeden Verdacht von seinem Vater zu lenken, kommt als 13-Jähriger ins Konzentrationslager. Eine Film-Gesprächs-Reihe in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.

Für diesen Film sind zur Zeit keine Vorführungen geplant.