video
Trailer zum Film: Sorry we missed you © NFP

Sorry we missed you

UK 2019
Regie: Ken Loach
mit: Kris Hitchen, Debbie Honeywood, Rhys Stone, Katie Proctor,
100 Min.

Ab 27. Februar. Ricky, Abby und ihre zwei Kinder leben in Newcastle. Sie sind eine starke, liebevolle Familie, in der jeder für den anderen einsteht. Während Ricky sich mit Gelegenheitsjobs durchschlägt, arbeitet Abby als Altenpflegerin. Doch egal wie sehr die beiden sich auch anstrengen, sie wissen, dass sie niemals unabhängig sein oder ihr eigenes Haus haben werden. Doch dann heißt es: Jetzt oder nie! Dank der digitalen Revolution bietet sich Ricky die Gelegenheit! Abby und er setzen alles auf eine Karte. Sie verkauft ihr Auto, damit Ricky sich einen Lieferwagen leisten und als selbständiger Kurierfahrer durchstarten kann. Die Zukunft scheint verlockend. Doch der Preis für Rickys Selbstständigkeit erweist sich als wesentlich höher als gedacht. Die Familie muss enger zusammenrücken und um ihren Zusammenhalt kämpfen… Mit größter Genauigkeit beschreibt Loach die Strukturen der modernen Gig Economy, bei der Arbeitnehmern die Vorzüge der Selbstständigkeit vorgegaukelt werden, die jedoch in Wirklichkeit zu einer Reduzierung von Sozialstandards und Arbeiterrechten führt. Und genau das zeigt Loach in schonungsloser Manier auf, lässt die Familie immer weiter in die Krise schlittern, nicht sprunghaft, sondern Stück für Stück.

Für diesen Film sind zur Zeit keine Vorführungen geplant.