video
Trailer zum Film: Miles Davis: Birth of the Cool © Piece of Magic Entertainment

Miles Davis: Birth of the Cool

US 2019
Regie: Stanley Nelson
115 Min.

Musikfilme - Filme, Gespräche und Schallplatten - mit Ulrich Steinmetzger und Sebastian Gerstengarbe

Trompeter, Bandleader, Innovator. Elegant, intellektuell, genial und immer wieder auch kontrovers. Ein Mann, der für einen Sound steht, so wundervoll, dass er einem das Herz brechen kann. Stanley Nelsons Film erzählt von Leben und Karriere eines musikalischen Ausnahmetalents und einer kulturellen Ikone. Ein wahrer Visionär, der in kein Schema passt und dabei eines absolut verkörperte: Coolness. Eine Dokumentation, die den Zuschauer hautnah am Sound und an der Persönlichkeit eines der einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts teilhaben lässt – dank bisher unveröffentlichter Archivaufnahmen, Studio Outtakes und seltenen Fotomaterials. Interviews mit Musikern wie u.a. Wayne Shorter, Quincy Jones, Juliette Gréco, Carlos Santana, Marcus Miller und Herbie Hancock geben weitere spannende Einblicke in das Leben und Wirken von Miles Davis. FSK: ab 0

Musikfilme - Filme über Musik
Filmmusik ist Geschmacksverstärker, steigert die Emotionen, das Verstehen und den Spaß an der Sache. In den besten Fällen funktioniert sie auch ohne den Film: Nino Rota, Ennio Morricone, Michael Nyman ... In Stummfilmen ersetzte Musik die Worte. Überhaupt ist sie die universellste Sprache. So soll in einer neuen Reihe der Umkehrschluss unternommen werden: Filme über Musik. Das bedeutet: Bilder für Melodien, cineastische Erzählungen über Musiker und Komponisten, ihre Werke als Spiegel der jeweiligen Zeit, Sounds, die weit über sich selbst weisen und Regisseure zu sehenswerten Projekten anregten.

Spielzeiten:

Juli

Mo 04.   20:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.