Trailer zum Film: Gendernauts © Edition Salzgeber

Gendernauts

DE 1999
Regie: Monika Treut
86 Min.

Im Anschluss Filmgespräch mit Regisseurin Monika Treut.

"Gendernauts" rückt die Geschichten und Erfahrungen von trans* Künstler*innen der 1990er Jahre in San Francisco in den Mittelpunkt. Der Film zeigt Identitätssuchen und das Aufbrechen von Geschlechtervorstellungen mit Hilfe damals neuer Technologien und medizinischer Eingriffe. "Gendernauts" stellt uns eine Gruppe von Künstler*innen in Kalifornien vor, die sich in Zeiten des Um- und Aufbruchs ein selbstbestimmtes Leben zwischen und außerhalb von Geschlechterkategorien aufbauen. Nachdem am Vorabend des feministischen Kampftages schon der 2021 veröffentlichte Film "Genderation" zu sehen war, zeigt das [kju] Kollektiv dieses Mal, wieder in Zusammenarbeit mit dem Puschkino, den Vorgänger „Gendernauts" aus dem Jahr 1999, der zu einem der wichtigsten queeren Klassiker geworden ist. FSK: ab 16
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt. Der Eintritt ist frei.

Spielzeiten:

Oktober

Di 11.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.