Filmmontag - Filme gegen das Vergessen - Antifaschistische Filme der DEFA

Eine Film-Gesprächs-Reihe im PUSCHKINO in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.
Für die DEFA war die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus von Beginn an programmatisch. Großartige Regisseure schufen ebenso eindringliche wie aufschlussreiche und äußerst spannende Filme. In einer Zeit, in der die verschiedensten Spielarten rechtsradikalen Gedankenguts um sich greifen, ist es von besonderem Interesse, die filmkünstlerischen Wortmeldungen zum deutschen Nationalsozialismus zu zeigen und zu diskutieren.
Kurator der Filmreihe ist der Berliner Kulturhistoriker Paul Werner Wagner.

 

Jakob der Lügner

DDR 1974

Schauplatz ist ein osteuropäisches Ghetto im Jahr 1944. Jakob möchte seinen Leidensgefährten angesichts des Vormarsches der Roten Armee Hoffnung machen. Im Dienstraum der Gestapo hatte er entsprechende Meldungen aufgeschnappt. Jakob behauptet nun, heimlich ein Radio zu besitzen und erfindet ermutigende Nachrichten. Selbstmorde, zu denen Ghettobewohner immer wieder getrieben wu ...

Spielzeiten:

Dezember

Mo 16.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.

Auf der Sonnenseite

DDR 1962

Stahlschmelzer Martin Hoff ist ein begabter Musiker mit schauspielerischem Talent, weshalb ihn sein Betrieb zur Schauspielschule delegiert. Da er aber auch äußerst selbstbewusst und ziemlich aufmüpfig ist, fliegt er bald wieder. Bei seiner Abschiedsfeier begegnet er einer zauberhaften Frau, die ihn jedoch einfach stehen lässt. Eine Wette mit Freunden veranlassen ihn, die Unbeka ...

Spielzeiten:

Januar

Mo 20.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.