Filmmontag - Filme gegen das Vergessen - Antifaschistische Filme der DEFA

Eine Film-Gesprächs-Reihe im PUSCHKINO in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.
Für die DEFA war die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus von Beginn an programmatisch. Großartige Regisseure schufen ebenso eindringliche wie aufschlussreiche und äußerst spannende Filme. In einer Zeit, in der die verschiedensten Spielarten rechtsradikalen Gedankenguts um sich greifen, ist es von besonderem Interesse, die filmkünstlerischen Wortmeldungen zum deutschen Nationalsozialismus zu zeigen und zu diskutieren.
Kurator der Filmreihe ist der Berliner Kulturhistoriker Paul Werner Wagner.

 

Karbid und Sauerampfer

DDR 1963

Zu Kriegsende liegt auch die Dresdener Zigarettenfabrik in Schutt und Asche. Um sie wieder aufzubauen, wird Karbid benötigt. Arbeiter Kalle macht sich auf den Weg nach Wittenberge, um dort Karbid zu organisieren. Mit sieben Fässern muss er per Anhalter zurück. Nach mancherlei Abenteuern kommt er am Ende mit zwei Fässern am Ziel an – genug für den Neuanfang. Eine der besten ...

Spielzeiten:

Februar

Mo 24.   19:00 Uhr

März

Mi 04.   15:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.

Verliebt und vorbestraft

DDR 1963

Hannelore wird von der Bauakademie als Praktikantin in eine Brigade geschickt, die am Strausberger Platz in Berlin Häuser errichtet. Die ­raubeinige Gesellschaft mit dem hohen Bierkonsum ist nicht gerade entzückt davon – außer Hanne, dem das Mädchen gefällt. Als er sich am 1. Mai in alkoholisiertem Zustand prügelt und anschließend wegen Verdachts auf „Raubüberfall“ verhaftet w ...

Spielzeiten:

März

Mo 30.   19:00 Uhr

Die Zeiten können mit einem Klick in den eigenen Kalender eingetragen werden.